Derzeit erleben wir große Schwankungen am Aktienmarkt. Viele Faktoren wirken sich derzeit negativ auf die Aktienkurse aus: Der Handelskonflikt zwischen China und den USA, Brexit, die Sorge über steigende Zinsen und eine Abkühlung der Weltwirtschaft etc. Gerade jetzt ist es für Kleinanleger wichtig, auf die richtigen Unternehmen zu setzen und auf spekulative Werte zu verzichten. Doch wie findet man die „richtigen“ Unternehmen? Welche Strategie ist nun die richtige?

Wie soll ich mit den derzeitigen Schwankungen umgehen?

Das schlimmste, was Privatanleger in dieser turbulenten Zeit tun können ist es, sich verrückt zu machen und Aktien vorschnell mit Verlusten zu verkaufen. Aktien sind langfristige Anlagen. Es ist ganz normal, dass die Kurse fallen.

Zudem sollte beachtet werden, dass fallende Kurse auch Chancen bieten, Aktienpositionen günstig aufzustocken oder Neuinvestitionen für wenig Geld zu tätigen. Hierbei würde ich allerdings folgende Punkte beachten:

  1. Aufgrund der angespannten Lage im Handelskonflikt zwischen China und den USA würde ich davon abraten in Titel zu investieren, die in direkter Verbindung zu China stehen.
  2. Aufgrund der Sorgen um eine Abnahme des Wirtschaftswachstums sollte man eher auf Unternehmen setzen, deren Geschäftsmodell unabhängig von der allgemeinen wirtschaftlichen Lage ist.

Diese beiden Punkte betreffen vor allem den Industriesektor und die Bankenbranche.

In der derzeitigen Marktlage könnte es zudem sinnvoll sein, nicht in börsennotierte Fonds oder ETFs zu investieren. Diese bestehen teilweise aus Aktien, die zumindest einen der beiden o.g. Punkte erfüllen. Daher könnte es ggf. sinnvoller sein, gezielt in einzelne Aktien zu investieren. Sparpläne sollten jedoch fortgeführt werden.

Welche Branchen könnten sich nun anbieten?

Die Digitalisierung wird zunehmen, ganz egal wie es mit den weltweiten Krisen weitergeht. Dadurch bedingt wird es ein steigendes Bedürfnis nach Cybersicherheit geben. Digitale Datensicherung ist und bleibt ein großes Thema.

Auch das Thema Gesundheit wird sich – unabhängig von der allgemeinen Marktlage – weiter entwickeln. Gesundheitsdienstleister und Arzneimittelhersteller sind daher interessant, da die Menschen immer Bedarf an Medikamenten und professioneller Behandlungen haben werden.

Weitere Chancen

Es fällt einem schwer, in Zeiten sinkender Kurse den Mut für Investitionen aufzubringen. Zu sehr fürchten wir den Verlust unseres Geldes. Dabei bietet sich gerade dann eine große Chance. Um es mit den Worten von Warren Buffet, dem wohl größten Investor unserer Zeit, zu sagen:

„Sei ängstlich, wenn andere gierig sind. Sei gierig, wenn andere ängstlich sind.“

Den Rückgang des Marktes kannst du als Gelegenheit nutzen, um Aktien von großartigen Unternehmen zu kaufen, die gerade günstig gehandelt werden.

So könnten sich nun beispielsweise interessante Einstiegsmöglichkeiten bei Microsoft ergeben – ein äußerst gesundes Unternehmen mit einem fantastischen Cloud-Geschäft.

Um das Risiko abzusichern könnte es sich anbieten, stufenweise zu investieren. Beispiel:

a) Kauf von 10 Microsoft- Aktien zum Kurs von 100 USD

b) Nachkauf von weiteren 10 Microsoft-Aktien, falls der Kurs auf 98 USD fällt.

c) Geht der Kurs weiter zurück – z.B. auf 96 USD, weiterer Kauf von 10 Aktien…

Auf diese Weise profitiert man vom sog. Cost-Average-Effekt und begrenzt das Risiko.

Welche Branchen oder Einzelwerte bieten sich nach deiner Einschätzung nun an?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.