Gerade aufgrund der zuletzt stark gefallenen Kurse kann man sich die Frage stellen, wie es in Zukunft mit den Aktienmärkten weiter gehen wird. Von allen Seiten hört man, dass sich die Investition in Aktien oder Aktienfonds langfristig auszahlt. Aber werden die Aktienkurse auch in Zukunft wieder steigen? Steigende Leitzinsen der US Notenbank FED, der Handelskonflikt zwischen China und den USA, Brexit und Co lassen starke Zweifel daran aufkommen.

Dennoch kann man mit nahezu 100%iger Sicherheit davon ausgehen, dass die Kurse langfristig steigen werden. Warum?

Die Aktienmärkte lieferten im Durchschnitt eine jährliche Rendite von ca. 6 – 11% pro Jahr – das ist statistisch bewiesen. Dies ist vor allem deswegen erstaunlich, da in den letzten 100 Jahren teilweise sehr gravierende Ereignisse stattgefunden haben, die unsere heutigen wirtschaftlichen und politischen Probleme klein erscheinen lassen:

  • Zwei Weltkriege
  • Große Depression 1929
  • Der kalte Krieg
  • Den Einbruch des Bankensektors
  • Dotcom-Blase 2002
  • Finanzkrisen
  • Unternehmenspleiten
  • Staatspleiten
  • Währungsreformen
  • Terroranschläge
  • Hyperinflationen
  • uvm.

Ich kann es nur nochmals wiederholen: Die weltweiten Aktienmärkte sind trotz all dieser Ereignisse im Durchschnitt um ca. 6 – 11% pro Jahr gestiegen. Hierbei gilt es selbstverständlich zu beachten, dass es sich um eine durchschnittliche Steigerungsrate handelt. Selbstverständlich gab es Jahre, in denen die Anleger herbe Verluste hinnehmen mussten. Wer jedoch die richtigen Aktien lange gehalten hat, profitierte in den Folgejahren umso mehr.

Warum steigen die Aktienmärkte?

1. Inflation

Die Inflation führt dazu, dass dein Geld stetig an Wert verliert. Sie beträgt durchschnittlich 2 – 3% im Euroraum. Wenn du also dein Geld nicht investierst, sondern lediglich auf dem Bankkonto belässt, verlierst du also stetig an Kaufkraft: Die Preise steigen, dein Geld wächst aber nicht mit.

Der Wert eines Unternehmens bemisst sich u.a. an den langfristig erwarteten Gewinnen. Die Unternehmen reagieren auf die Inflation und erhöhen stetig die Preise. Dadurch führt allein die Inflation dazu, dass auch Unternehmen langfristig im Wert wachsen. Indem du in Aktien investiert, partizipierst du an den zukünftigen Gewinnen.

2. Wachstum

Unser Wirtschaftsmodell ist auf stetiges Wachstum ausgelegt. Mehr Umsatz, mehr Gewinn, effizientere Arbeitsweisen etc.

Die Marktwirtschaft führt dazu, dass unprofitable Unternehmen vom Markt verschwinden und sich die rentablen Unternehmen behaupten und wachsen. Damit steigt auch der Unternehmenswert und damit die Aktienkurse.

3. Unternehmen erwirtschaften Gewinne

Als Aktionär bist du am Unternehmensgewinn beteiligt. Das Unternehmen hat grundsätzlich zwei Möglichkeiten, mit erwirtschafteten Gewinnen zu verfahren:

Option 1: Reinvestition des Gewinns – dies führt dazu, dass das Unternehmen wertvoller wird, da das erwirtschaftete Geld im Unternehmen bliebt – der Aktienkurs steigt.

Option 2: Die Gewinne werden an dich ausgeschüttet – dies führt dazu, dass der Aktienkurs kurzfristig sinkt, da das Geld das Unternehmen verlässt. Im Zeitablauf steigt er wieder, sofern das Unternehmen weiter Gewinne erwirtschaftet.

In den meisten Fällen findet beides statt: Ein Teil der Gewinne wird reinvestiert, der andere Teil an die Aktionäre ausgeschüttet.

Ist das wirklich so einfach?

Ich sage „ja“. Man benötigt nicht einmal viel Startkapital. Durch einen Sparplan kann man schon mit 25 Euro monatlich investieren. Wichtig ist nur, dass man sich nicht von temporären Effekten verrückt machen lässt und in Panik verfällt. Man benötigt Gelassenheit und Vertrauen. Wie gesagt: Es handelt sich um eine langfriste Anlage!

Lasse dich insbesondere nicht von anderen beeinflussen, die dir von Aktien abraten. Aktien sind in Deutschland nicht gerade populär. Dies liegt daran, dass die Deutschen ein Volk von Sparern sind. Für sie gibt es fast nichts schlimmeres, als das gesparte Geld zu verlieren. Selbstverständlich ist es riskanter in Aktien zu investieren als das Geld auf dem Sparbuch zu lassen. Was jedoch oftmals nicht berücksichtigt wird ist die Chance, die mit Aktien verbunden ist. Während das Sparbuch in diesen Tage bestenfalls 0,5% Rendite p.a. bringt, beträgt die durchschnittliche Aktienrendite (s.o.) 6-11%. Man muss ja auch nicht gleich in hoch spekulative Start-ups investieren, sondern kann auf etablierte Unternehmen setzen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Siemens, SAP, Daimler u.a. in den nächsten Jahren insolvent werden, sollte doch äußerst gering sein, oder?

Fazit

  • Die Investition in Aktien ist langfristig angelegt.
  • Aktien erzielen eine durchschnittliche Rendite von 6-11% p.a.
  • Das Risiko ist überschaubar.
  • Langfristig steigen die Aktienkurse.
  • Wenn du nicht investierst, verliert dein Geld aufgrund der Inflation an Wert.
  • Bereits mit 25 Euro monatlich kannst du über einen Sparplan beginnen.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.