Heute startet meine neue Serie „Finanzgeschichten – Wie andere Privatanleger investieren!“

Ich selbst finde es immer sehr interessant und hilfreich, mich mit anderen Privatanlegern, Bloggern und Investoren zu den Themen Geldanlage und Finanzen auszutauschen. Es ist sehr spannend, welche Erfahrungen und Fehler andere gemacht haben und welche Strategie sie bei der Geldanlage verfolgen. Bei fast allen Gesprächen nehme ich daher immer auch interessante Anregungen für meine eigene Geldanlage mit.

In den kommenden Monaten möchte ich daher immer wieder Finanzgeschichten erzählen und damit andere dazu motivieren, sich aktiver um ihre Finanzen zu kümmern.

Finanzgeschichte #1 – Interview mit Andy alias AktienBodensee

Andy ist seit Anfang des Jahres 2019 bei Instagram unter dem Profil AktienBodensee aktiv.

Er postet hier regelmäßig sehr interessante Beiträge zu den Themen Aktien, Börse, Cashflow, Vermögensaufbau, Motivation und Mindset.

Andy ist 31 und kommt aus dem schönen Ravensburg in der Nähe vom Bodensee (das erklärt dann auch den Namen AktienBodensee).

Aber genug der Vorrede, lasst uns direkt einsteigen…

Finanzzauber: Andy – schön dass du uns heute deine persönliche Finanzgeschichte erzählst! Ich freue mich sehr auf viele spannende und interessante Anregungen. Darf ich fragen, was du beruflich machst?

Andy: Ich bin Führungskraft in der Logistik.

Finanzzauber: Wie lautet dein Blog / deine Seite und worum geht es?

Andy: AktienBodensee auf Instagram. Einen Blog habe ich leider (noch) keinen. Ist aber in der Planung.

Finanzzauber: Seit wann beschäftigst du dich denn mit den Themen Geldanlage und Finanzen?

Andy: Ich interessiere mich für das Thema seit ca. 4 Jahren.

Finanzzauber: Und wie bist du dazu gekommen?

Andy: Durch die Geburt meines ersten Kindes habe ich angefangen mich über das Investieren zu informieren. Dann die ersten Infos über ETF’s auf Youtube-Videos geholt (aktien mit kopf). Dann mit ETF’s angefangen und dann hatte mich das Thema gepackt und nicht mehr losgelassen, wenn man mal weiß, wie viel Potential und Möglichkeiten dahinter stecken.

Finanzzauber: Welche Strategie verfolgst du beim investieren?

Andy: Ich verfolge eine Mischung aus Wachstumsaktien, Dividendenaktien und ETF’s (als Vermögensaufbau für meine Kinder). Beispiel:

Finanzzauber: Wie und worin investierst du konkret?

Andy: Ich investiere in ETF’s (4 Sparpläne) – ca 30% meines Portfolios. Einzelaktien machen die anderen knapp 70% aus. Hierbei investiere ich ungefähr 50/50 in Wachstumsaktien und Dividendenaktien. Ab nächstem Monat fängt auch ein Aktiensparplan an. In P2P – Kredite investiere ich auch noch über Mintos (90% in längere Laufzeiten und 10% in PayDay Loans) und Bondora (Go & Grow).

Finanzzauber: Das klingt interessant. Welche ETF Sparpläne hast du denn derzeit im Depot?

Andy: Zwei Sparpläne sind sehr defensiv aufgestellt ohne große Schwankungen: 1 x MSCI WORLD und 1 x Emerging Markets. Zwei Sparpläne sind auf größeres Wachstum ausgelegt: 1 x TecDax und 1 x Automation und Robotics. Einen Sparplan für China habe ich komplett verkauft, da China in meinem Emerging Markets – ETF zu 30% gewichtet ist. Die genauen ETF wären folgende:

  • ISHARES CORE MSCI WORLD UCITS ETF (WKN A0RPWH)
  • ISHARES MSCI EMERGING MARKETS UCITS ETF (WKN A0RPWJ)
  • ISHARES TECDAX (DE) UCITS ETF (WKN 593397)
  • ISHARES AUTOMATION & ROBOTICS UCITS ETF (WKN A2H5ES)

Finanzzauber: Und welche Einzelaktien hast du? Nach welchen Kriterien suchst du diese Aktien aus? Ich selbst nutze hierfür mein Scoring Modell und finde es daher immer besonders interessant, wie andere bei der Aktienauswahl vorgehen.

Andy: Momentan bin ich in 8 Einzelaktien investiert. Wachstumsaktien wären beispielsweise Netflix und Apple. Bei Wachstumsaktien schaue ich vor allem auf das Geschäftsmodell und in welche neuen Bereiche entwickelt werden. Bei diesen Titeln kommt es mir nicht auf den Gewinn an. Der Umsatz sollte jedoch in den letzten Jahren eine gute Steigerung pro Jahr haben. Diese Aktien sollen in meinen Augen auch keine Dividende ausschütten, da die Firmen ihre Gewinne im Unternehmen halten sollten um ihre Entwicklungen und neue Geschäftszweige weiter vorantreiben zu können (z.B. Apple die neue Kreditkarte und Netflix seine Eigenproduktionen).

Dividendentitel wären zum Beispiel Microsoft und Coca – Cola. Bei diesen Titeln schaue ich darauf, dass sie sogenannte „Burggräben“ haben, wie hoch das KGV ist, ob der Umsatz noch gesteigert wird, wie das Management langfristig aufgestellt ist und ob diese Firmen wirklich keine neuen Geschäftszweige mehr ergründen können (Coca-Cola zum Beispiel kann in meinen Augen nur noch durch die steigende Weltbevölkerung wachsen oder durch Entwicklungsländer, die von der Brunnenversorgung zu geschlossenen Flaschen umsteigen).

Klar gibt es hier noch einige Kennzahlen, die vor dem Kauf in die Bewertung mit einfliessen, aber ich glaube das würde jetzt den Rahmen ein bisschen sprengen. 😉

Finanzzauber: Und warum ein Aktiensparplan? Bei welchem Broker / bei welcher Direktbank startet der Sparplan – nicht alle Broker / Direktbanken bieten dies ja überhaupt als Möglichkeit an…

Andy: Den Sparplan werde ich diesen Monat bei Comdirect eröffnen. In diesem Sparplan werde ich Aktien übernehmen, die sonst von der Einzelinvestition zu hoch angesiedelt werden und ich dadurch bestimmte Bruchstücke nach und nach erwerben kann. Hierbei werde ich z.B. in Unternehmen wie Bershire Hathaway und Amazon investieren.

Der Sparplan bei der Comdirect wird zu folgenden Konditionen durchgeführt:

DepotführungKostenlos – mit regelmäßigen Einzahlungen in den Wertpapiersparplan
Sparplanausführung ETF-Indexfonds, Aktien, ETCs und Zertifikate1,5 % des Ordervolumens pro Transaktion
Umschreibeentgelt beim Erwerb von Namensaktien 0,95 Euro pro Ausführung

Finanzzauber: Hast du Ziele? Wenn ja, welche?

Andy: Kurzfristiges Ziel ist die Sparquote weiter zu erhöhen. Mittelfristig möchte ich, dass meine Kinder studieren können, ohne arbeiten zu müssen. Langfristig möchte ich ein passives Einkommen für den Ruhestand aufbauen und – wenn es gut läuft – ein paar Jahre früher in Rente gehen.

Finanzzauber: Wie hoch ist denn gerade deine Sparquote?

Andy: Meine derzeitige Sparquote ist momentan leider nicht sehr hoch. Ich komme momentan gerade so auf die 10%. Dies ist aber temporär und ist so eingeplant, da ich momentan Alleinverdiener bin, damit meine Frau bei meinen 2 kleinen Kinder zu Hause bleiben kann (es gibt eben auch Wichtigeres als den Vermögensaufbau ;)).

Finanzzauber: Wie stehst du persönlich zu Investitionen in

KategorieAndy
Einzelaktien Sehr gut, wenn man sich mit Unternehmensbewertungen auskennt und bereits Erfahrung hat
ETFs Top für Anfänger und welche die nicht viel Zeit investieren wollen
Aktiv gemangte Fonds Bin ich gar kein Fan von, da die Kosten höher sind und es bei einem sehr langen Anlagehorizont wie meinem niemand schafft über diesen Zeitraum den Markt zu schlagen
P2P-Kredite sehr wertvolle Ergänzung zum Portfolio durch die hohe Rendite, aber auch nur für Leute angedacht die sich dem hohen Risiko bewusst sind
Immobilien zum Vermieten sehr gut, selber aber keine Erfahrungen damit
Crowdinvesting gute Idee, selber keine Erfahrungen

Finanzzauber: Was war dein größter Fehler / was dein größter Erfolg beim Investieren?

Andy: Meine ersten Einzelaktien nach dem Kurs auszuwählen bzw. Aktien zu kaufen, die tief gefallen sind, ohne sich ausreichend über das Unternehmen zu informieren. Erfahrung hat einfach gefehlt und dadurch habe ich schmerzhaft gelernt (war aber ein sehr guter Lehrer)

Finanzzauber: Was würdest du Anfängern bei der Geldanlage raten?

Andy: Erst informieren, mit kleinen Beträgen erste eigene Erfahrungen sammeln (da am Anfang garantiert nicht alles glatt läuft. Weiterbilden, weiterbilden und nochmals weiterbilden ;), sich mit erfahrenen Leuten austauschen.

Finanzzauber: Was würdest du machen, wenn du morgen 100.000 EUR erben würdest?

Andy: 50.000 EUR als Anzahlung für eine 1-Zimmer Wohnung in einer Studentenstadt, 30.000 EUR in Dividendenaktien und 20.000 EUR als Cash zurückhalten für einen möglichen Crash zum nachkaufen.

Finanzzauber: Du hast das Thema Weiterbildung angesprochen. Welches Buch kannst du meinen Lesern empfehlen und warum?

Andy:

Finanzzauber: Was möchtest du den Lesern sonst noch mitteilen?

Andy: Vergeudet keine Zeit um euch zu viele Infos anzusammeln. Eignet euch Grundinfos an und fangt einfach an. Eure Fehler werden eure besten Lehrer sein. Bildet euch aber immer weiter und tauscht euch mit erfahrenen Leuten aus.

Finanzzauber: Vielen Dank, lieber Andy, für deine Antworten und Anregungen. Es waren viele interessante Aspekte dabei.

Bei Fragen und Feedback könnt ihr euch auch gerne direkt an Andy alias AktienBodensee wenden oder ihm bei Instagram folgen.

Hinweise

Bei den mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis jedoch nicht.

Dieser Beitrag stellt nur eine persönliche Meinung und Strategie dar. Es handelt sich nicht um eine Kaufempfehlung oder Anlageberatung.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.